Projektwoche / Aktionstage

Projektwoche 2017

Die Klasse 9b hat, nachdem sie letztes Jahr Bielefeld erkundet hat, in dieser Projektwoche die Stadt Herford erforscht und auch ihren fast 1200 Jahre alten geschichtlichen Hintergrund erfahren. So fand am ersten Tag eine Wandertag von Schweicheln nach Herford und dann um den Stadtwall herum statt. Die Schüler waren flott auf den Beinen und hinterher ganz schön k.o., denn sie schafften die 12,8km in gut 3 1/2 Stunden.
Am zweiten Tag wurde das Marta-Museum besucht und die aktuelle Ausstellung zum Thema "Pop und Video-Kunst" erkundet. Ein Highlight war der Karaokeraum wo jeder sein Bestes geben wollte. Der dritte Tag wurde geprtägt durch eine interessante Stadtführung, bei der auch noch eingefleischte Herforder noch was lernen konnten. Die letzten beiden Tage wurden dann locker ausgeklungen denn man besuchte das heimische Freizeitbad und der Besuch auf der Eisbahn standen auf dem Plan.

       

Das AP der Eickhofschule gestaltete die Klassenprojektwoche 2017 zum Thema Kunst und Bewegung an verschiedenen Orten. Neben dem Hausbach, der Werre, boten das JuZe Hiddenhausen, die Halleluja Schlucht, der Kletterturm und die Schwimmhalle ideale Voraussetzungen für die Vorhaben dieser Woche. Am Donnerstag stellten einzelne Schüler ihr Können für eine Gruppe interessierter angehender Sonderpädagoginnen zur Verfügung: Die Schüler sicherten die ersten Toprope Kletterversuche der Erwachsenen.   

         

In der Projektwoche beschäftigte sich die Klasse 6/7 b mit dem Thema Fußball. Die Woche begann mit der Gestaltung von eigenen Fussballtrikots, indem die Schüler weiße T-Shirts bemalt haben. Die Schüler waren sehr eifrig dabei und es wurden Vereinssymbole „abgepauscht“ und die Lieblingsrückennummern ausgesucht. Am zweiten Tag wurden die letzten Feinarbeiten an den Trikots vorgenommen. Darüber hinaus ging es um den Ursprung des Fußballs in Deutschland. Hierzu wurden Texte bearbeitet und die Schüler haben sich Quizfragen ausgedacht. Im Anschluss haben wir passend zum Thema den Film „Der ganz große Traum“ mit Daniel Brühl angeschaut.Am Mittwoch sind wir mit der Klasse nach Bielefeld gefahren, um eine Trainingseinheit der Profis von Arminia Bielefeld anzuschauen. Bei nicht allzu gutem Wetter zog sich die Zeit während des Trainings, sodass einige Schüler das Interesse verloren und vor dem Ende der Einheit bereits zur Schule zurückfuhren. Die Anderen waren besonders von dem Fuhrpark der Arminia-Profis beeindruckt und es wurde gerätselt, welchem Spieler der rote Ferrari gehört. Im Anschluss an das Training zeigten sich die Profis kontaktfreudig und unterschrieben auf den T-Shirts und Zetteln, die die Schüler ihnen entgegenstreckten. Die zahlreichen Fragen der Schüler konnten während der Trainingseinheit sowohl vom DSC-Pressesprecher als auch von einem Scout der Arminen beantwortet werden. Als Erinnerung an den Besuch gab es einen neuen Klassenball, den die Arminia Profis in ihren Trainingseinheiten bespielt haben.Am Donnerstag gab es dann die Gelegenheit für die Schüler sich einen eigenen Tischkicker zu bauen.Zum Abschluss der Woche gab es eine Übernachtung in der Schule, mit selbstgemachter Pizza und vielen Süßigkeiten. Die Nacht war wie erwartet nicht sehr lang.Den endgültigen Abschluss lieferte dann ein ausgedehntes Frühstück am Freitag. In den Pausen und zwischendurch wurde immer wieder der Fußball herausgeholt und wir haben selber ausgiebig Fußball gespielt.
 

Die Projektwoche der 8c Stand unter dem Motto "Sehenswürdigkeiten in OWL".
Nach einem Besuch im Deutschen Automaten Museum in Espelkamp fanden an den nächsten Tagen Rallyes durch den Tierpark Olderdissen statt, verschiedene Gehege gefunden und Aufgaben gelöst werden. Nachdem am vorletzten Tag die Externsteine besucht wurden, rundete eine Führung durch das Archäologische Freilichtmuseum in Oerlinghausen incl. eigener Brotherstellung, diese für die Schüler sehr erlebnisreiche Woche ab.

        

Auch die Klasse 6 hat an diesen Tagen auch ein tolles Programm erlebt.

2
5.09.17
Am Montag waren wir im Wiehengebirge. Wir waren alle danach ganz schön kaputt. Das war ein super Geschenk für Dominik.
26.09.17

Am Dienstag waren wir auf dem Homberg. Die Jungs sind den Berg die ganze zeit herunter gefahren. Das hat ihnen sehr gefallen
27.09.17

Am Mittwoch waren wir fast 20 km unterwegs. Wir sind zum Tierpark Herford gefaren.
28.09.17

Am Donnerstag waren wir am Schweichelner Berg. Dort haben wir ein Lagerfeuer gemacht.
29.09.17

Wir waren im Tierpark Bielefeld, Olderdissen. Einer ist in Ziegenscheiße getreten.


Aktionswoche 2014/2015

Auch in diesem Jahr wurden viele
Angebote und Aktionen geschaffen,
von der Radtour über Kanu fahren
und Slackline laufen bis hin zum
T-Shirt-Druck und vieles mehr.
 

Projektwoche September 2014

 Projekte der Klasse:         Klasse 5-6-7        Klasse 8        Klasse AP

Klasse 5-6-7a Thema "Rund um die Eickhofschule - Kooperation geht vor"                 weitere Bilder

Am ersten Tag mussten die Schüler gemeinschaftlich von einer Insel zur anderen kommen.
Erst in Kleinstgruppen dann als Klasse.


Am zweiten Tag ging es in den Wald. Hier ging es um gegenseitiges Vertrauen und "Aushalten des Anderen"



3. Tag: Ausflug in den Tierpark Olderdissen.


 
Tag 4 stand unter dem Motto "Wir erleben die Natur rund um die Eickhofschule". Hier wurden Staudämme gebaut und Wald und Wiesen in der Umgebuung erkundet.
Natürlich durften Kooperationsspiele wie "Schnick-Schnack-Schnuck" oder "Willi, Willi komm nicht her" nicht fehlen.

 
Am letzten Tag durften wir das Jugendzentrum in Lippinghausen besuchen. Hier durfte gedartet und Billiard gespielt werden.
Zum Schluß gab es eine kleine Einführung in das Percussion spielen.
Danke an das Team vom Jugendzentrum Lippinghausen.

 

 

Helfen, Selbstüberwindung und Risiken einschätzen war das Motto der "AP"-Klasse

Das Alternativprojekt war mit seinen Schülern neben vielen anderen Aktionenunteranderem
im Halleljua-Steinbruch und auf der Lippe paddeln
.




 

 

Klasse 8 verschönerte ihren Klassenraum mit einem neuen gemeinsam erstellten Wandbild

Unter Anleitung unserer kreativen Kunstlehrer D. Lessmann und Chr. Meier und der Klassenlehrerin S. Heithölter entstand ein großes Wandbild für die Klasse 8a



  

Aktionswoche Juli 2014

Radtour: Von Schweicheln über Bad Driburg, Hameln, Porta Westfalica und zurück nach Schweicheln

1. Tag: Erste Etappe ca. 78,9 km in 8 Std., mit einigen Pausen, nach Bad Driburg. Die waren ganz shön k.o.



2. Tag:
von Bad Driburg nach Hameln über Nienheim, Steinheim, Lügde, Bad Pyrmont und Emmerthal.
Es waren ca. 66 km in 7 Stunden mit sehr vielen Pausen und einer größeren Reparatur (Speichenbruch).
Die Schüler waren diesmal nicht so platt wie gestern da wir diesmal am Anfang den steilen Berg hatten
.

 

3. Etappe: von Hameln nach Porta Westfalica mit Zwischenhalt am Doktorsee bei Rinteln.
Die Etappe war mit 44km sehr kurz, daher konnten wir unser Mittagessen schön am Doktorsee einnehmen
und unsere Beine 1 1/2 Std. im See abkühlen. Ansonsten war die Etappe sehr einfach zu fahren,
so dass die Schüler noch gut drauf waren.

4. und letzte Etappe: von Porta Westfalica nach Schweicheln über Bad Oeynhausen und Löhne.
Nach ca 33 km und 650cal weniger haben wir unser Ziel am letzten Tag der Projektwoche erreicht.
Psychisch waren die Jungs schon an der Schule,daher 
war die Etappe etwas anstrengend zu fahren
da sie sich nicht mehr konzentrieren konnten.
Aber wir haben es geschafft und es haben sich fast alle für das nächste Jahr wieder angemeldet. 

weitere Bilder