+++ NEUIGKEITEN +++ RÜCKBLICKE +++ ZUKÜNFTIGES +++

Juni 2019

Sporthelferfahrt vom 08.04.-10.04.2019

Wir, das sind die angehenden Sporthelfer an der Eickhofschule, sind am Montag den 08.04.2019 im Rahmen der Ausbildung in das Sportdorf der Sportschule Hachen (Sauerland) gefahren.

Nachdem wir die zweistündige Anfahrt hinter uns gebracht haben, haben wir unsere zwei Häuser im Sportdorf bezogen. Nachdem wir unsere Sachen abgeladen haben, haben wir das Gelände des Sportdorfes erkundet. Wir haben zwei Fußballplätze, Tennisplätze, einen Beachvolleyballplatz, einen Basketballplatz, einen großen Wald, einen Spielplatz, einen Skatepark, ein kleinen Soccerplatz, eine Schwimmhalle, eine Dreifachsporthalle, eine Gymnastikhalle usw. entdeckt. Nach dem leckeren Mittagessen haben wir uns in kleinen Gruppen Spiele ausgedacht und hatten etwas Freizeit. Am Abend sind wir zusammen in die Sporthalle gegangen. Nach dem Sport haben wir uns als Gruppe im Gruppenraum getroffen und Spiele gespielt. Um 22:30 Uhr sind wir alle ins Bett gegangen.
Am nächsten Morgen sind wir um 08:00 Uhr zusammen zum Frühstück gegangen. Als wir fertig mit dem Frühstück waren, sind wir zu den Häusern gegangen, haben unsere Schwimmsachen gepackt und haben uns zusammen als Team auf den Weg zur Schwimmhalle gemacht. In der Schwimmhalle haben wir zusammen Spiele gespielt z.B. Kämpfen und weißer Hai. Nachdem wir aus der Schwimmhalle gegangen sind haben wir 1,5 Stunden Theorie gemacht. Nach dem Mittagessen waren wir wieder sportlich aktiv und haben 3 Stunden Sport gemacht. Die Hälfte davon waren wir bei wunderschönem Wetter draußen. Nach den 3 Stunden Sport waren wir im Wald spazieren. Nach dem Abendessen waren wir in der Sporthalle und konnten uns dort aussuchen was wir machen wollten. Am späten Abend sind wir als Gruppe nochmal in den Wald gegangen und haben eine kleine Nachtwanderung gemacht. Nachdem wir aus dem Wald kamen sind wir in den Gruppenraum gegangen und haben noch ein paar Spiele gespielt. Gegen 23 Uhr sind wir alle ins Bett gegangen.
Am Mittwoch haben wir unsere Sachen gepackt und sind nach dem Frühstück voller Energie und Erfahrung zurück zur Schule gefahren.
Insgesamt waren es drei anstrengende Tage, wir haben aber viel Spaß gehabt, viele Erfahrungen gemacht, uns besser kennengelernt und die Zeit genossen!

Das Sporthelfer – Team 2019
Ali, Enrico, Justin, Lea, Leon und Miguel
und die Begleiter Fr. Alfano und Hr. Heithölter





 

Nachtrag zum Boys´Day 2019

Der Boys’ Day ist ein Aktionstag, an dem Jungen Berufe kennenlernen können, in denen überwiegend Frauen arbeiten. Der Boys’ Day kann als Ergänzung und Reaktion zum länger bestehenden Girls’ Day gesehen werden. Zweck beider Aktionstage ist die Gleichbehandlung von Schülerinnen und Schülern und die Vermeidung von Benachteiligungen. Jungen und Mädchen sollen gleiche Rechte hinsichtlich der Berufsorientierung erhalten. Der Boys’ Day folgt denselben Regeln wie der Girls’ Day. Jungen können einen Tag lang einen Beruf kennenlernen, in dem bisher wenige Männer arbeiten (Mädchen einen Beruf, in dem es wenig Frauen gibt). Sie sollen motiviert werden, das Rollenverhalten in der Berufswahl zu hinterfragen. Neben einem Praxistag in Einrichtungen und Unternehmen können die Jungen am Boys’ Day auch Workshops zu den Themen Berufs- und Lebensplanung, Rollenbilder und Sozialkompetenzen besuchen.


Erfahrungsberichte von Luca, Lucas und Luca.

 

Schulsanitäter im Wettbewerb - Am Ende belegten wir einen hervorragenden 4. Platz!

Schulsanitäter sorgen bei Schul- und Sportfesten, Ausflügen und an ganz normalen Schultagen für Sicherheit und helfen ihren Mitschülern bei Notfällen. Sie sind fit in Erste Hilfe, wissen, wie man einen Verband anlegt, was man bei Vergiftungen tut und wie man die stabile Seitenlage ausführt.

Das Projekt "Schulsanitätsdienst" ist ein freiwilliges AG-Angebot für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 8 bis 10.

Der Schulsanitätsdienst der Eickhofschule nahm in diesem Jahr zum ersten mal an dem "Wettbewerb der Schulsanitätsdienste in Herford" teil. Das Motto, des vom DRK-Kreisverband „Herford-Stadt“ ausgerichteten Wettkampf, war „Findet Mister X“. Dazu wurde die Gesamtschule Friedenstal in das „Gerry Weber Stadion“ umgebaut, in dem es zu einigen „Notfällen“ kam, die durch die Ersthelfer kompetent angegangen werden mussten. Die gespielten Szenarien spielten sich auf der „Bühne“, dem „Catering-Bereich“ oder auch den „Toiletten“ ab und beinhalteten Schnittverletzungen, Herz-Kreislaufstillstände, Bewusstlosigkeit, Knochenbrüche und andere Notfälle. Um das Ganze so echt wie möglich erscheinen zu lassen, wurden einige Szenen von dem Team der „DRK-Notfalldarstellung“ aus Detmold gestaltet. Andere Verletzungen wurden von Schülern der beteiligten Schulen gemimt.

--> hier ein Bericht über die einzelnen Aufgaben beim Wettbewerb

April 2019

Nachträge

Aufgrund von Software- und Serverproblemen konnte die Homepage der Eickhofschule nicht so intensiv gepflegt werden wie wir es uns vorstellen. Wir bitten daher um entschuldigung, aber dafür gibt es jetzt einige Nachträge von tollen Aktionen an der Eickhofschule aber auch Veränderungen, wie zum Beispiel die vielen neuen Geländer an den Treppen und der neuen Attraktion, dem "Eiserne Ottokar" (noch kein offizieller Name) auf dem Schulhof.  

Völkerballturnier 2019

Auch 2019 gab es wieder das allseits beliebte Völkerballturnier an der Eickhofschule.
Fast alle Klassen haben wieder daran teilgenommen und sehr faire und wahnsinnig spannende Spiele gezeigt. Auch in diesem Jahr stand der Fairplay-Gedanke wieder im Vordergrund, denn egal ob man verloren oder gewonnen hat, man musste sich nach jedem Spiel abklatschen und dem Gegner zu einem guten Spiel gratulieren. Am Ende haben sich die Klasse 6a (Vorjahressieger der Unterstufe) aus der Unterstufe und die 9a der Oberstufe die begehrten Pokale geholt.

--> zu einigen Fotos


Anbei ein kleiner Bericht der Klasse 6a wie sie das Turnier wahrgenommen haben:

Das Völkerballturnier
In der Woche vor den Zeugnissen fand in der Eickhofschule das Völkerballturnier statt. Die Klassen 5 bis 7 und die Klassen 8 bis 10 nahmen an dem Turnier teil.Beim Völkerball spielen zwei Mannschaften gegeneinander. Die Spieler versuchen sich gegenseitig abzuwerfen. Jede Mannschaft hat einen König und einen Joker. Wenn alle Spieler der gegnerischen Mannschaft abgeworfen wurden, kommt der König ins Feld. Der König hat drei Leben. Wenn der König drei mal getroffen wurde, hat die gegnerische Mannschaft gewonnen. Bevor das Völkerballturnier begann, trainierten wir sehr viel. Um uns auf das Turnier perfekt vorzubereiten, spielten wir gegen die Klasse 8 und die AP Klasse.Die erste Begegnung bestritten wir gegen die Klasse 7/8 und gewannen mit einem Königsleben. Im zweiten Spiel besiegten wir die Klasse 7 mit drei Königsleben. Unser Gegner im letzten Gruppenspiel hieß Klasse 5. Zur Halbzeit lagen wir mit 0:1 zurück. Am Ende gewannen wir noch mit 3:1. Im Finale mussten wir erneut gegen die Klasse 7/8 antreten. Beim Finale spielten wir vor einem großen Publikum. Das Finale gewannen wir mit 2:0. Damit konnten wir den Pokal, den wir bereits im letzten Jahr als 5.Klasse gewannen, wieder gewinnen.

Das Zirkusprojekt der 5a (von Tom, Terence und Benito)


Am 16.01.19 hat die Klasse 5a mit Pyro, dem Zirkusartisten, eine Zirkusausführung vor Publikum gestaltet. Wir haben ein halbes Jahr mit Pyro, Frau Hauk, Frederic und unseren Klassenlehrerinnen Kunststücke eingeübt. Jeden Montag haben wir eine Doppelstunde mit den Proben verbracht. Die Geräte waren Poi, Diabolo, Teller, Tanzband und Stäbe.

Zur Aufführung sind unsere Familie, Erzieher, Freunde und unsere Schulleitung gekommen. Die meisten Schüler war sehr aufgeregt, vor so einem großen Publikum aufzutreten. Renè und Terence haben uns als Moderatoren durch den Abend geführt. Zur spannender Musik haben wir unsere Kunststücke in kleinen Gruppen vorgeführt. Zu guter Letzt waren wir erschöpft, aber gleichzeitig auch stolz auf uns selbst. Danke an alle, die gekommen sind und mitgeholfen haben. Unsere Artisten waren: Bastian, Renè, Leon, Justin, Johnny, Antony, Tobias, Tom,Sebastian, Terence, Kilian, Davide, Ilyas, David, Benito, Joel, Vita
li



März 2019

Werrepiraten – Homepage am Start – Fahrten & Programm 2019 ist da!

Nimm dies, Werrepirat:

www.werrepiraten.org  --  Homepage des eingetragenen Vereins „Werrepiraten e.V“

Dieses Jahr ist das Programm wieder mal gewachsen.
Für Einsteiger bieten sich gewohntermaßen die grün hinterlegten Fahrten an, für Fortgeschrittene sind auch wieder einige Highlights dabei (blau) und Buddie-Fahrten (rot) sind auch am Start!

Schaut hier, dann wisst ihr was wir meinen!

 

Januar 2019

Messe Düsseldorf - boot 2019 (Ein Kurzbericht von  Daniel, David und Enrico)

Wir waren heute auf der Bootsmesse in Düsseldorf (der größten Wassersportmesse der Welt).
Dort haben wir viele interessante Sachen gesehen und erlebt, wie z.B. Skimboard, Tauchen,
Kanu/Kajak, Superyachten und die modernsten Wassergeräten für´s Tauchen. Was am meisten
im Kopf geblieben ist, war das Tauchen und Skimboard.

Wir wurden bereits zwei Mal in Folge von der Bootsmesse eingeladen. Und in beiden Jahren
haben wir eine Zeit bekommen, wo wir eine Aktion machen konnten, wie z.B. Tauchen vor einem
Jahr und in diesem Jahr Zeit zum Paddeln. Da wir eingeladen wurden, mussten wir auch keinen
Eintritt zahlen. Dafür sind wir sehr dankbar.

 

J