Zur Geschichte der Eickhofschule

Die Eickhofschule Hiddenhausen ist die Förderschule für emotionale und soziale Entwicklung
des Kreises Herford für die Sekundarstufe I ( Kl. 5 – 10 ).

Die Wurzeln der Eickhofschule liegen in der 1947 gegründeten Anstaltsschule Schweicheln, die als damalige Volks- und Hilfsschule in der Trägerschaft des Evangelisch-Kirchlichen Erziehungsvereins der Provinz Westfalen ins Leben gerufen wurde. Zu dieser Zeit wurden ausschließlich Kinder und Jugendliche aus der damaligen Erziehungsanstalt beschult.

1950 wurde die Schule in „Eickhofschule“ und 1964 in „Eickhofschule Schweicheln“ umbenannt.

1961 erfolgte der Bau der eigenen Sport- und Schwimmhalle des privaten Trägers, der inzwischen Evangelische Jugendhilfe Schweicheln e.V. hieß.

1972 startete der Schulversuch mit den Pädagogischen Werkstätten, Arbeitslehreunterricht zur Berufsfindung mit den Bereichen Holz, Metall, Maler, Elektro und Hauswirtschaft in eigenen Werkstätten mit Meistern als Lehrer. Der Erfolg dieses Versuchs machte den Werkstattunterricht zum festen Bestandteil unseres Schulkonzeptes. Zu dieser Zeit erfolgte auch eine Abkehr von der Volks- und Hilfsschule zur Hauptschule für Erziehungshilfe.

1980 wurde ein Schulneubau mit Fachräumen für den Chemie-, Physik-, Werk-, Textil- und Erdkundeunterricht nebst
10 Klassenräumen und Verwaltungstrakt bezogen.


1981 wurde die inzwischen als Ersatzschule des Trägers staatlich anerkannte Sonderschule für Erziehungshilfe mit einem Lernbehindertenzweig für sogenannte externe Schülerinnen und Schüler, die zu Hause bei ihren Familien leben, geöffnet. Die Einzugsgebiete der Schülerinnen und Schüler wurden der gesamte Kreis Herford, südliche Regionen des Kreises Minden-Lübbecke und die westliche Region des Kreises Lippe.

Seit 1990 wurden die Projekte der Schule um das Angebot „Alternative Pädagogik“ mit Segeln, Angeln, Klettern und Bergsteigen, Kanufahren und Heilpädagogisches Reiten und Voltigieren als Förderprogramme erweitert um Schülerinnen und Schülern mit Versagungsängsten und Schulunlust motivierende Angebote machen zu können.

Auch musik- und kunsttherapeutische Ansätze sollen unsere Schülerinnen und Schüler persönlichkeitsstabilisierend fördern.

Ab 01.01.1994 erfolgte der Übergang der Eickhofschule von privater in öffentliche Trägerschaft des Kreises Herford.